Ruderalis

Cannabis Ruderalis wird in der wissenschaft als „dritter Cannabistyp“ bezeichnet.
Allerdings sind sich die Botaniker nicht einig, ob die Ruderalis den Status einer eigenen Spezies gerecht wird.

Erscheinungsbild

Die Ruderalis wird als kleinste, der verschiedenen Cannabissorten beschrieben.
Sie wird nur maximal 80cm hoch und besitzt nur wenig Zweige.
Ihre Blätter sind im Verhältnis ziemlich groß und die Blattpaare sind sehr dick befingert.

Die kleine Wuchshöhe der Pflanze geht einer bestimmten Eigenschaft voraus.
Im Gegensatz zu anderen Cannabisspezien beginnt die Ruderalis von selbst zu blühen, wenn sie ihr fünftes bis siebtes Blattpaar erreicht hat.
Diese Eigenschaft nennt man im Growing-jargon „auto-flowering“ (selbstblühend).

In der Natur kommt sie an Straßenrändern oder auf brachliegenden Ackerflächen vor.

Wirkung

Wegen ihres geringen THC-Gehalt und ihres hohen CBD-Gehalt ist die Ruderalis vor allem für therapeutische Zwecke wertvoll.
Selten wird sie genutzt um ein „high“ zu erzielen.